Die romantische Liebe

Die romantische Liebe

advaitaMedia 2009

In seinem dritten HörBuch „Die romantische Liebe“, das zur Hälfte aus einem Vortrag entstanden und dem Buch als Doppel-CD beigefügt ist, beschäftigt sich der spirituelle Lehrer OM C. Parkin mit wohl einer der größten Quellen menschlichen Leidens, mit der Liebesbegegnung von Mann und Frau. Warum endet das, was so vielversprechend und glückverheißend beginnt, häufig in Schmerz und Leiden?
Idealisierung ist ein wichtiger Wesenszug der romantischen Liebe und verhindert eine wirkliche Liebesbegegnung zwischen Mann und Frau, weil beide jeweils nur ein Idealbild aus dem eigenen Unbewussten, das die abgespaltenen und unterdrückten Gefühlsqualitäten enthält, auf den anderen projizieren. Ein Idealbild, das dann nach einer Phase der Verliebtheit bitter enttäuscht wird.
Am Beispiel des Mythos von Tristan und Isolde zeigt OM auf, wie sich die romantische Liebe in der abendländischen Kultur mit christlichen Jenseitsvorstellungen verbindet und die Erfüllung menschlicher Liebe aus dem Diesseits, aus dem Hier und Jetzt, in ein fernes, nebulöses und unerreichbares Jenseits verbannt. Dialoge mit seinen Schülern und an OM gerichtete Briefe belegen, wie stark die Vorstellungswelt der romantischen Liebe und das christliche Erbe unbewusst die Begegnung von Mann und Frau auch in der heutigen Zeit noch bestimmen.
Es gibt jedoch für uns eine Möglichkeit, diesen seit Jahrhunderten vorgezeichneten Weg ins Leiden zu verlassen, denn OM zeigt auf, wie die Liebe zwischen Mann und Frau hier auf Erden Erfüllung finden und zugleich der göttlichen Liebe dienen kann. „Das Ich hat gelernt, die Liebe sei ein rauschendes Fest - mit einem rauschenden Absturz. Genauso hoch wie der Rausch der Nacht, so tief war der Absturz des nächsten Tages. So geht es vielen, die Liebe für einen Rausch halten. Das, was Leiden verursacht, kann niemals die Liebe sein.“ OM C. Parkin

Audio-CD + Hardcover-Buch, 100 Seiten

Buch kaufen auf www.spirituelle-buchhandlung.de >

OM C. Parkin - Author

OM C. Parkin

OM C. Parkin ist ein spiritueller Meister und Lehrer des Enneagramms. Am 6. August 1990 machte er eine Erfahrung, die „sein Leben“ beendete: Nach einem schweren Autounfall begegnete er dem Tod. In einer seiner darauffolgenden Begegnungen mit Gangaji realisierte er das Selbst.