advaitaJournal

Das advaitaJournal (seit Sommer 2008 das Jahrbuch reihe advaita) widmet sich seit 1999 der Erkenntnis dessen, was IST und den Menschen, die sich auf den (inneren) Weg zu dieser Erkenntnis gemacht haben. Jedes Heft behandelt ein Schwerpunkt-Thema, das ein Knotenpunkt auf dem inneren Weg darstellen kann: "Tod", "Wahre Liebe, falsche Liebe", "Sexuelle Kraft" oder "Autorität". Die aktuellen Artikel von lebenden Advaita-Lehrern, traditionelle Texte, Interviews, Erfahrungsberichte und Tipps zu Büchern oder DVDs können auf dem inneren Weg unterstützen.

Das advaitaJournal ist keine esoterische Zeitschrift. Es fühlt sich vielmehr ausschließlich spirituellen Inhalten verpflichtet, der "Essenz aus östlicher und westlicher Spiritualität", wie es im Untertitel des advaitaJournals heißt. Die Hefte schlagen die Brücke von traditionellen Texten, wie dem Tao Te King oder Dantes Göttlicher Komödie über Artikel von zeitgenössischen Wissenschaftlern, wie dem Philosophen Rüdiger Safranski oder dem Hirnforscher Gerhard Roth, bis hin zu Schriften und Interviews mit den Weisheitslehrern der Gegenwart.

Die Zeit ist reif für ein lebendiges und zeitloses Advaita, für SEIN in der Wahrheit jenseits von Tradition und Nicht-Tradition. Dafür schlägt das Herz des advaitaJournals.

Das advaitaJournal ist ausschließlich über unsere Verlagsbuchhandlung www.spirituelle-buchhandlung.de beziehbar. 

 

advaitaJournal Vol. 01
Die Schwierigkeit von Einfachheit
Magazin, 34 Seiten, advaitaMedia 1999

Dieses Heft beinhaltet Artikel von lebenden Advaita-Lehrern, traditionelle Advaita-Texte sowie Interviews zur Einführung in das non-duale Verstehen. Ein umfangreiches Interview mit OM C. Parkin ("Die Schwierigkeit von Einfachheit") und eine Transkription eines Darshans mit OM zum Thema Erkenntnis ("Erkenntnis verläßt dich nie") sind in diesem ersten advaitaJournal enthalten. (Nur noch als gebundene Farbkopie ehältlich im Paket mit den 14 anderen Ausgaben. Dann erhalten Sie diese Ausgabe als kostenlosen Bonus.)

Zum Heft auf www.spirituelle-buchhandlung.de >

advaitaJournal Vol. 02
Leben und Tod
Magazin, 58 Seiten, advaitaMedia 2000

Die zweite Ausgabe des advaitaJournals hat den Themenschwerpunkt "Leben und Tod" als ineinander verschmelzende Erscheinungsformen des Einen, das der dualistisch denkende Geist nur gegensätzlich fassen kann. Dieser Band enthält ein achtseitiges Interview mit Gangaji ("Der Fluss der Freiheit"), der Autorin von "Der Diamant in deiner Tasche", zu dem Eckhart Tolle das Vorwort schrieb.

Zum Heft auf www.spirituelle-buchhandlung.de >

advaitaJournal Vol. 03
Schüler-Lehrer-Beziehung

Magazin, 66 Seiten, advaitaMedia 2000

Dieses Heft ist dem Thema "Schüler-Lehrer-Beziehung" gewidmet und beleuchtet sowohl die Sehnsucht als auch die Hindernisse auf dem Weg des spirituell Suchenden."In Wahrheit gibt es keine Beziehung zwischen dem Lehrer und dem Schüler, sondern nur eine Beziehung des Herzens zu sich selbst. Diese Herzensbeziehung ist die Sonne, die jederzeit scheint, auch wenn der Himmel manchmal durch den Geist bewölkt ist."
OM C. Parkin

Zum Heft auf www.spirituelle-buchhandlung.de >

advaitaJournal Vol. 04
East meets West – West meets East

Magazin, 78 Seiten, advaitaMedia 2001

Dieser Band ist erschienen anlässlich des Retreats mit OM C. Parkin in Indien Anfang des Jahres 2001 und ebenso passend zu seinem Retreat Anfang 2013 ist diese Ausgabe. Verschiedene Aspekte der Antworten auf die Frage: "Wie begegnen sich Ost und West auf der Suche nach Wahrheit?" leiten durch dieses Heft. Die unterscheidlichen Annäherungen von C. G. Jung und Hermann Hesse mit östlicher Philosophie und Spiritualität, die Geschichte und der Werdegang von Jiddu Krishnamurti werden in diesem Heft eingehend behandelt. Highlight ist die zwanzig Seiten umfassende Annäherung an den Advaita-Lehrer Hariwansh Lal Poonja (1910-1997), Poonjaji oder liebevoll Papaji genannt.

Zum Heft auf www.spirituelle-buchhandlung.de >

advaitaJournal Vol. 05

advaitaJournal Vol. 05
Was ist Innere Arbeit?

Magazin, 80 Seiten, advaitaMedia 2001

Das Leitthema dieser Ausgabe lautet "Was ist Innere Arbeit?". Genauer: Stehen sich das Sein in Wahrheit und Innere Arbeit, die als nachhaltige Heilungsarbeit gesehen werden kann, polar gegenüber? Schließt das eine das andere aus? In verschiedenen Artikeln wird dieses Paradoxon beleuchtet.

Zum Heft auf www.spirituelle-buchhandlung.de >

Der heilige Narr

advaitaJournal Vol. 06
Der heilige Narr
Magazin, 76 Seiten, advaitaMedia 2002

Themenschwerpunkt dieser Ausgabe ist die spirituelle Dimension der Figur des Narren. Humorvoll (dem Leser) auf der Nase herumtanzend, in der ihm eigenen widersprüchlichen Art, verweist der heilige Narr auf die Begrenzungen des denkenden Geistes, zielt auf die Lügen des argumentierenden Verstandes, auf das Gespalten-Sein der Vernunft. Das ist heilig, heilend, heil im Sinne von ganz.

Zum Heft auf www.spirituelle-buchhandlung.de >

Der Tanz mit dem Tod

advaitaJournal Vol. 07
Der Tanz mit dem Tod

Magazin, 80 Seiten, advaitaMedia 2002

Der Themenschwerpunkt ist dieses Mal die Vergänglichkeit und das letztendliche Vergehen aller Erscheinungen, kurz: der Tod in seinen vielfältigsten Aspekten. Der Bogen spannt sich vom Tod als dem Allesvernichter bis zum Tod als einem Geschenk der Liebe.

Zum Heft auf www.spirituelle-buchhandlung.de >

advaitaJournal Vol. 08

advaitaJournal Vol. 08
Wahre Liebe – Falsche Liebe

Magazin, 80 Seiten, advaitaMedia 2003

Themenschwerpunkt ist die Liebe, ihrem Wesen nach ein Mysterium, höher als alle Vernunft. Das führt zu Missverständnissen im denkenden Geist, deren größtes die Vorstellung ist, die (große) Liebe sei verloren gegangen, sie sei Mangelware. Der Mensch geht auf die Suche, er will Liebe finden, haben - und scheitert leidend. Selbst die spirituelle Suche nach der Liebe des Absoluten scheint vergebens. Dieses Heft dient der Klärung und Auflösung der tragischen Irrtümer über die Liebe, so dass die leidvolle Suche nach einem Phantom beendet und die Liebe als natürliches Sein erkannt werden kann.

Zum Heft auf www.spirituelle-buchhandlung.de >

advaitaJournal Vol. 09

advaitaJournal Vol. 09
Spirituelle Weisheit und moderne Hirnforschung
Magazin, 80 Seiten, advaitaMedia 2003

"Der spirituelle Weg ist ein Weg innerer Wissenschaft. Wahre Spiritualität ist Wissenschaft. Ein Forscher, der sich der vierten Dimension nicht bewusst ist, kann nur bis an den 'Rand des Abgrundes' geraten. Solange ein (äußerer) Wissenschaftler nicht auch den Inneren Weg geht, solange muss Wissenschaft beschränkt bleiben." OM C. Parkin

Zum Heft auf www.spirituelle-buchhandlung.de >

advaitaJournal Vol. 10

advaitaJournal Vol. 10
Das Böse

Magazin, 84 Seiten, advaitaMedia 2004

In der Jubiläumsausgabe geht es um das "Böse". Menschen haben zu allen Zeiten die Frage gestellt: Was ist das Böse und wie kommt es in die Welt? Ist das Böse ein kosmisches Prinzip, ein essentieller Bestandteil der Existenz, oder gelangt das Böse erst durch die menschliche Seinsform in den Kosmos? Wer erschafft den Dualismus von Gut und Böse?

Zum Heft auf www.spirituelle-buchhandlung.de >

advaitaJournal Vol. 11

advaitaJournal Vol. 11
Jenseits von Gut und Böse

Magazin, 80 Seiten, advaitaMedia 2004

Jenseits von Gut und Böse ist keine neutrale Position, kein weder-noch. Jenseits meint auch nicht das Jenseits im Himmel, denn das impliziert eine Hölle. Für den denkenden Geist ein unentrinnbares Gesetz - das Gesetz der sich implizierenden Dualitäten. Im vorliegenden advaitaJournal Vol.11 geht es um die Erforschung der Relativität von Gut und Böse. Was sind die Bedingungen für eine Welt von Gut und Böse, Himmel und Hölle. Und als was entpuppt sich das scheinbar unzertrennliche Paar in der non-dualen Existenz - im Lichte von Advaita?

Zum Heft auf www.spirituelle-buchhandlung.de >

advaitaJournal Vol. 12

advaitaJournal Vol. 12
Die Suche nach der verlorenen Autorität

Magazin, 84 Seiten, advaitaMedia 2005

Die Beiträge dieser Ausgabe verdeutlichen in ganz verschiedener Ausdrucksgestalt das Thema 'Innere und Äußere Autorität". Mit dem Verlust der inneren Autorität des Menschen beginnt unbewusst die Suche nach ihr im Außen. Bei uns im Westen ist dieses menschliche Seelenbedürfnis nach kompetenter geistiger Führung nach Jahrhunderten traumatischer Erfahrungen durchsetzt mit Skepsis und Angst. Und dennoch nimmt die Zahl der Suchenden im 21. Jahrhundert, die durch eine ebenso wachsende Zahl von Lehrern und Seminarleitern bedient werden, stetig an.

Zum Heft auf www.spirituelle-buchhandlung.de >

advaitaJournal Vol. 13

advaitaJournal Vol. 13
Christliche Mystik – Advaita im Westen

Magazin, 84 Seiten, advaitaMedia 2005

Wahrheits-, Sinn- und Einheitssuche sind keine Themen, die auf östliche Religionen und Weisheitsschulen begrenzt sind. Der Kern jeder wahrhaften Religion und Lebensschule weist auf das EINE hin. Jede Wahrheitssuche erkennt irgendwann das Einssein von Allem. In diesem Heft untersuchen wir, wie sich die Weisheit der Non-Dualität in unserem christlich geprägten Kulturraum zeigt.

Zum Heft auf www.spirituelle-buchhandlung.de >

advaitaJournal Vol. 14

advaitaJournal Vol. 14
Männliche Seele – Weibliche Seele

Magazin, 84 Seiten, advaitaMedia 2006

Der Tanz der männlichen und weiblichen Kräfte im Menschen und seine Bedeutung auf dem Weg zur inneren Hochzeit sind die Themen dieser Ausgabe des advaitaJournals. Neben dem geistigen Aspekt für den Einzelnen werden auch politische und globale Entwicklungen unserer Zeit in Bezug zu diesen elementaren Kräften gesetzt. Der Umgang mit der weiblichen Seele und unsere unbewusste Haltung zu ihr werden sowohl im individuellen als auch im kollektiven Kontext näher erforscht. Auch die Ausartung männlicher Kräfte und deren Reintegration werden näher erläutert.

Zum Heft auf www.spirituelle-buchhandlung.de >

advaitaJournal Vol. 15

advaitaJournal Vol. 15
Sexuelle Kraft auf dem Inneren Weg

Magazin, 84 Seiten, advaitaMedia, 2006

In welcher Beziehung stehen Sexualität und Spiritualität? Wie kam es zu dem kollektiven Missverständnis, dass sich im Unterbewusstsein der meisten westlichen Menschen Sexualität und Spiritualität immer noch ausschließen? Diese Ausgabe enthält unter anderem ein Interview zum Thema mit Daniel Odier ("Alles ist ein Tor") und OM C. Parkin ("Die Liebe zwischen Mann und Frau auf dem inneren Weg").

Zum Heft auf www.spirituelle-buchhandlung.de >